Creative Lunch 04

Der Creative Lunch als Auftakt von "Kunst Raum Stadt" mit Eva Schlegel und 2MVD: Virtuelle Kunstwerke und reale Vernetzung in Kooperation mit dem Kunstraum Dornbirn in der CampusVäre

30 geladene Expert:innen aus Kunst, Kultur, Wirtschaft, Industrie, Handwerk und öffentlicher Hand kamen zum gemeinsamen Lunch in der Shedhalle der CampusVäre zusammen, um sich mit der Künstlerin Eva Schlegel auszutauschen und in die Kunst der Augmented Reality einzutauchen.

Der Creative Lunch ist eine wiederkehrende Veranstaltungsreihe des Creative Institutes Vorarlberg und wurde am 19.5. dem Thema „Augmented Reality“ und der Künstlerin Eva Schlegel gewidmet. Die österreichische Medien- und Objektkünstlerin eröffnete am 20.5. im Kunstraum Dornbirn in Kooperation mit der CampusVäre – Creative Institute Vorarlberg ein virtuelles Ausstellungsformat, das eine digitale Raumerfahrung via App im öffentlichen Raum, unter anderem vor der CampusVäre, ermöglicht.

Bettina Steindl (GV CampusVäre – Creative Institute Vorarlberg) und Thomas Häusle (Kunstraum Dornbirn) luden zum Mittagessen mit Eva Schlegel, um die digitalen Kunstobjekte vor der CampusVäre zu besichtigen und sich mit der Künstlerin auszutauschen. Eva Schlegel selbst, Jürgen Weishäupl (Kurator) und Thomas Häusle erläuterten die Entstehungsgeschichte des Projektes, die Idee zu den einzelnen Werken und diskutierten die Herausforderungen der virtuellen Kunstwelt. Weitere Gäste waren u.a. Christian Zoll (GF Industriellenvereinigung Vorarlberg), Stefan Hagen (WKV), Mirjam Steinbock (IG Kultur), Belinda Rukschico (Leiterin Werkraum Bregenzerwald) und Michael Breidenbrücker (Senseforce). Die Kraft der unterschiedlichen Inhalte des alltäglichen Tuns und Handels der Gäste und der rege Austausch zeigte deutlich: Das Interesse an starken Kooperationen zur gemeinsamen Schaffung einer „Werkstatt zur Entwicklung der Zukunft“ ist umfassend.