"Truck Stop" Theater Café Fuerte

Café Fuerte machte erstmals Halt bei uns und bespielt die Zufahrt zur Anliefer- und Abholrampe vor den Sägenhallen. Wir freuen uns sehr, die CampusVäre als Bühne für zeitgenössisches europäisches Theater zur Verfügung zu stellen.

Das Theaterstück "Truck Stop" handelt von nationalen und emotionalen Grenzen und fragt danach, ob wir uns mit Grenzen wirklich wohler fühlen als ohne? Das Theater Café Fuerte wird von Danielle Fend-Strahm und Tobias Fend geleitet. Sie führen ihre Stücke immer an speziellen Orten und überall dort auf, wo sie es wollen. Ihre Arbeiten sind Auseinandersetzungen mit aktuellen ökologischen und sozialen Themen, diesmal ist es ein europäisch-grenzüberschreitendes Stück.

An welchen Ort also würde das Theaterstück besser passen, als an den inszenierten Europaplatz CampusVäre. Ein Ort, der Demokratie, europäische Werte und Freiheit vermittelt und Baustein für unsere 'Werkstatt zur Entwicklung der Zukunft' ist. 

"Truck Stop" fand im Rahmen des Projektes Europaplatz CampusVäre und in Kooperation mit der Europaabteilung des Landes Vorarlberg statt. Der Europaplatz wurde vom Künstler und Urbanisten Yves Mettler geschaffen. Er inszeniert gezielt die Sichtbarmachung des öffentlichen Raumes und demonstriert seine demokratische Nutzung.